Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Aktuelle Informationen

 

Gemeinschaftsveranstaltung mit der SGV-Abteilung Wuppertal

Mittwoch, 3. August 2022

Ein Tag im Münsterland

Westfalenland ist Pferdeland – und selbst um wilde Pferde zu sehen – braucht man nicht in die Camargue zu reisen. Im Merfelder Bruch, im südlichen Münsterland leben nachgewiesen seit dem Jahr 1816 Wildpferde. Etwa um 1850 hat die Adeligen -Familie von Croy die letzten 20 Wildpferde eingefangen, ihnen ein Reservat bereitgestellt und so ihren Fortbestand gesichert. Seither leben dort mittlerweile ca. 400 Wildpferde, ursprünglich, ungezähmt und frei, ohne Tierarzt und Hufschmied. Es handelt sich um einen der letzten Wildpferdebestände in Europa. Bei einer Führung lernen wir die scheuen Tiere näher kennen.

Ein weiterer Hingucker ist das Wasserschloss Nordkirchen. Es macht seinem Rufnamen als „Westfälisches Versailles“ alle Ehre. Der prächtige Barockbau aus dem 18. Jahrhundert verzaubert  mit seiner imposanten Architektur und dem märchenhaften Schlossgarten. Heute ist die Hochschule für Finanzen des Landes NRW Nutznießer, deshalb erkunden wir bei einer kleinen Wanderung nur die Außenanlage des Schlosses.

Als Höhepunkt haben wir  in Münster eine Altstadtführung durch eine der schönsten Altstädte des Landes bestellt. Münster ist Bischofs-, Hanse-, Universitäts- und Fahrradstadt Nummer 1 in Deutschland. Am Ende der Führung durch die besondere Altstadt mit Dom, Lambertikirche, Prinzipalmarkt und Rathaus werden wir im Friedenssaal  - der guten Stube der Stadt- in dem das Ende des 30-jährigen besiegelt wurde, unseren Besuch beenden.

Zum Abschluss treffen wir uns an einem der schönsten (Restaurant-) Plätze Münsters, hoch über dem Aa-See, zur Schlusseinkehr.

Kosten:   49,00 €   incl. kl. Imbiss unterwegs, Eintritt und Führung Wildpferdebahn, Altstadtführung Münster, Eintritt Friedenssaal

Ges.-Wanderzeit: ca. 2,5 Std

Abfahrt:              07:00 Uhr,  RS-Lennep, Bf. Reisebushaltestelle

                            07:30 Uhr,  Wpt.-Oberbarmen, Reisebushalt, Berliner Str.

Reisebus:            Ufer-Touristik, Wipperfürth

Anmeldung bis:  05.07.2022

Leitung:               Reinhard Wolff        (0 21 91) 96 37 83  / 0172 – 6 45 39 3


Wir brauchen Deine Hilfe – jetzt!

Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde, unser Abteilungsvorstand hat in den letzten Jahren immer versucht, das Wanderprogramm in gewohnter Weise zu gestalten. Aber durch den Ausfall einiger Wanderführer*Innen (aus gesundheitlichen Gründen) wurde es immer schwieriger, unser Programm optimal aufrecht zu erhalten.
Es fehlen Wanderführer*Innen!

Hier sprechen wir besonders unsere weiblichen Mitglieder an, die ja bekanntlich gut zwei Drittel in unserer Abteilung ausmachen. Der Wanderwart ist schon seit gerau-mer Zeit gezwungen, von Nachbarabteilungen Wanderungen für unser Programm zu übernehmen. So sollte es doch nicht sein! Bitte meldet euch für einen Lehrgang! Da lernt Ihr alle grundsätzlichen Dinge, die beim Wandern wichtig sind. Es entste-hen Euch keine Kosten! Die Schulung findet in Remscheid statt!
Das Wandern ist unsere Kernkompetenz, wenn wir die nicht aufrecht erhalten können, sind wir am Ende!
Für den Vorstand brauchen wir ebenfalls dringend jüngere Mitglieder (unter 70 Jahre...), die gern in unserem Team mitarbeiten möchten. Ohne ausreichende Verstärkung sehen wir uns nicht in der Lage, die Arbeit der Abteilung weiterhin zu gewähr-leisten.
Bitte meldet euch bei uns!

Der Vorstand


Wichtiger Hinweis:

Für alle Teilnehmer an unseren Wanderungen gilt die „2G“-Regel.

Es genügt also nicht, negativ auf eine Covid19-Infektion getestet zu sein,
vielmehr müssen alle Teilnehmer den Nachweis einer überstandenen Erkrankung oder einer Impfung gegen diese Krankheit mitführen und auf Nachfrage vorweisen.
Wanderer bzw. Wanderinnen ohne diesen Nachweis werden zurückgewiesen und
können nicht teilnehmen.

 Jürgen Flöttmann